Kontakt zu uns

Kirchenbüro
Martina Leiendecker
An der Masch 26
Di, Mi, Fr 10:00-12:00 Uhr,
Do 15:00-17.30 Uhr.
Tel.: 05132-837077
Fax: 05132-837078
kg.matthaeus-lehrte@evlka.de

Web-Admin:
admin@matthaeus-lehrte.de

Unsere Adressen und Telefonnummern

Die Bienen summen in der Luft – aus den Ergebnissen machen wir Konfitüre. In diesen Tagen beginnt alles zu blühen und die Bienen summen um die Wette. Wer Beerenbüsche oder Obstbäume im Garten hat, kann bereits abschätzen, wie gut die Ernte dieses Jahres sein wird.
Wenn all die Blüten, die an unserem Johannisbeerenbusch gewachsen sind, zu Beeren heranreifen, dann wird die Ernte sehr gut ausfallen.
So manch einer wird mehr Obst oder Beeren im Garten haben, als man selber verarbeiten und verbrauchen kann. Wir als Evangelische Jugend Matthäus hätten Verwendung dafür.

Wir wollen aus dem Obst und den Beeren leckere Konfitüre kochen und in der Weihnachtszeit unter die Leute bringen (zu Gunsten unserer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen). Wir wollen dies aber nicht nur machen, um Geld für unsere Arbeit einzunehmen, sondern um nachhaltiges Handeln zu leben und zu lehren: ohne lange Transportwege, mit traditionellen Mitteln, handgemacht.
Kinder und Jugendlichen sollen Freude haben, etwas selbst zu machen, und auf diesem Weg einen Beitrag leisten, Gottes Schöpfung zu bewahren. Wir legen die Hände nicht in den Schoß. Wir legen Hand an und schaffen etwas.
Nun, um dies machen zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung. Wenn Sie uns überschüssiges Obst oder Beeren spenden, wenn sie uns gebrauchte Marmeladengläser spenden, dann freuen wir uns sehr:
Obstspenden: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: Diakon Salzer Tel. 4261 (diakon@matthaeus-lehrte.de).
Gläserspenden: Im Foyer der Kirche abgeben (beim Gottesdienstbesuch in Matthäus) oder im Kirchenbüro. (bitte nur saubere Gläser). Danke für Ihre Unterstützung.

Die nächsten Termine

Herrnhuter Losung:

Gelobt sei, der da kommt im Namen des HERRN!
Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns, dass Gott seinen eingebornen Sohn gesandt hat in die Welt, damit wir durch ihn leben sollen.