Kontakt zu uns

Kirchenbüro
Martina Leiendecker
An der Masch 26
Di, Mi, Fr 10:00-12:00 Uhr,
Do 15:00-17.30 Uhr.
Tel.: 05132-837077
Fax: 05132-837078
kg.matthaeus-lehrte@evlka.de

Web-Admin:
admin@matthaeus-lehrte.de

Unsere Adressen und Telefonnummern

Die beleuchtete Kirche, Foto: Monika Schneider-MildErgänzend zu dem in Matthäus mittlerweile schon traditionellen Adventsstern, strahlte unsere Marktkirche im Innenraum zu den Weihnachtsgottesdiensten ganz besonders festlich.
Mit modernster Technik wurden vor und im Altarbereich mit leuchtstarken Strahlern farbliche Lichtakzente gesetzt – mal in orange, mal in lila und betonten die architektonischen Stilelemente in ungekannter Weise. Schnell gab es unter den Gottesdienstbesucher*innen sowohl für die eine als auch für die andere Farbgebung Fans und so manche*r machte nach dem Gottesdienst zur Erinnerung noch schnell ein Foto mit dem Smartphone.
Die Verantwortlichen Christoph Duwe, Philipp Kredig, Fabian Pietsch und Jonas Wilkening haben Moni Schneider-Mild den Hintergrund zu dieser außergewöhnlichen Aktion im folgenden Interview erläutert:

"Die Jungunternehmer von eventschote": Christoph Duwe und Fabian Pietsch (stehend, v. l.) sowie Philipp Kredig und Jonas Wilkening (sitzend, v. l.) , Foto: Monika Schneider-MildUnsere Kirche war an den Weihnachtsfeiertagen ausgesprochen festlich illuminiert – wie kam es denn dazu?
Philipp Kredig (27): Wir haben Ende letzten Jahres unsere Firma „eventschote“ gegründet. Durch unsere ehrenamtliche Arbeit in der Gemeinde fühlen wir uns der Kirche natürlich sehr verbunden. Als Kantorin Brigit Queißer uns dann fragte, ob wir mit Licht und Ton das Singspiel begleiten könnten, war es für uns selbstverständlich „Ja“ zu sagen. Für uns war es natürlich auch eine gute Werbung.

Die Steuerung der Strahler und auch der Mikros habt ihr vom Laptop aus übernommen. Das scheint sich um recht moderne Technik aus dem Profibereich zu handeln, mit der ihr arbeitet.
Fabian Pietsch (19): Ja, in der Tat. Normalerweise ist es üblich, das Licht von einem großen Mischpult aus zu steuern. Wir haben die Steuerung von Hardware auf Software umgestellt und können jetzt alles bequem von unserem Laptop aus steuern. Sowohl aus logistischen als auch aus praktischen Gründen. Genau dasselbe gilt für den Ton, welchen wir auch über ein Tablet steuern können.

Wie sieht das mit dem Energieverbrauch aus? Und wie lange hat der Auf- und Abbau gedauert?
Christoph Duwe (29): Der Energieverbrauch ist dadurch, dass wir LED-Technik benutzen, nicht sehr hoch und man hat dennoch eine optimale Ausleuchtung in den Räumlichkeiten. Beim Auf- und Abbau kommt es immer darauf an, wie die Räume geschaffen sind. Danach richtet sich die Zeit, die wir brauchen, um alle Materialien aufzustellen. Für den Aufbau bzw. Abbau in der Kirche haben wir jeweils ca. 2 1/2 Stunden gebraucht. Dabei haben wir ca. 300 Meter Kabel verlegt.  

Diese beeindruckend schöne Illumination habt ihr dankenswerterweise unserer Gemeinde geschenkt! Und auch sonst engagiert ihr euch ja in Matthäus.
Jonas Wilkening (18): Ja, tatsächlich. So genau möchte man sich das ja immer alles gar nicht überlegen und durchrechnen. Betreuung von Kindergruppen- und Übernachutngen. Mitarbeit im Konfirmadenunterricht und bei unserer Flotte. Und dann auch noch Organisation von Jugendgottesdiensten, und mittlerweile auch Leitungsaufgaben in unserer Jugendarbeit und darüber hinaus. Da kommt schon einiges zusammen.

Herzlichen Dank für das Interview und alles Gute für euch!

Fotos: Monika Schneider-Mild

Die nächsten Termine

Herrnhuter Losung:

Wenn du dich bekehrst zu dem HERRN, deinem Gott, wird er deine Gefangenschaft wenden und sich deiner erbarmen.
Naht euch zu Gott, so naht er sich zu euch. Reinigt die Hände, ihr Sünder, und heiligt eure Herzen, ihr Wankelmütigen.