Wenn die Zeit unwiderruflich verrinnt, dann nehmen wir sie uns. Wir, die überkonfessionelle Hospiz-Gruppe Lehrte/Sehnde. Seit

2012 sind wir unter dem Dach der Caritas aktiv. Zeit zum Zuhören und zum Gespräch und wo gewünscht zum Beten – das ist es, was wir Sterbenden wie Angehörigen durch unsere Arbeit schenken.

Neben mir sind Burkhard Schmugge, Waltraud Overfeld sowie für Sehnde Elke Rybicki gegenwärtig die Verantwortlichen für einen Kreis von Ehrenamtlichen, der aus der Ausbildung zum Hospizbegleiter in 2011 hervorgegangen ist. Unser Fokus liegt auf der häuslichen Begleitung, ohne die Begleitung in sozialen Einrichtungen und Krankenhäusern auszuschließen. Zeit, die wir Sterbenden sowie Schwerstkranken in vertrauter Umgebung widmen, bedeutet gleichzeitig Zeit der Angehörigen für sich. Wer einmal das Sterben eines nahestehenden Menschen erlebt hat, weiß, wie quälend lang die letzten Tage und Wochen werden können. Indem wir beim Sterbenden verweilen, verschaffen wir den Nächsten Zeit zum Durchatmen. Zeit, die sie zum Besinnen oder für eigene Bedürfnisse und Anliegen nutzen können. Sie schöpfen Kraft zum Durchhalten, zu neuem Gespräch oder einfach nur zum Da-Sein.

Darum nur Mut: Rufen Sie uns an. Sie erreichen uns unter 0151/25501020.
Weitere Informationen über uns erhalten Sie über die ausgelegten Faltblätter in Ihrer Gemeinde. Für die Hospiz-Gruppe: Marion Wieters

Die nächsten Termine

Herrnhuter Losung:

Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel.
Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben als Lösegeld für viele.