„Es ist keine Schande, krank zu sein,
es ist nur eine Schande, nichts dagegen zu tun.“

Früher war Alkoholismus etwas, was nur „willensschwache Penner“ betraf.
In den letzten Jahrzehnten wird er zunehmend, auch in der Gesellschaft, als Suchterkrankung akzeptiert.

Seit 1935 gibt es die Selbsthilfegemeinschaft der AA, gegründet in den USA von zwei hoffnungslosen Trinkern, einem Börsenmakler und einem Arzt, die feststellten, dass der Drang zu trinken nachließ, wenn sie sich gegenseitig ihre Probleme und Erfahrungen beim Nüchtern werden und -bleiben anvertrauten. Daraus ist die weltweite Gemeinschaft der Anonymen Alkoholiker entstanden, die heute etwa aus 100.000 Gruppen mit ungefähr 2 Millionen Mitgliedern besteht.

 

Am 02. Dezember 1982 wurde die erste Selbsthilfegruppe der AA in Lehrte in der Schwanenburg ins Leben gerufen. Initiatoren waren ein frisch zugezogener Neu-Lehrter sowie einige Mitglieder der Laatzener Gruppe. Nach etwa einem Jahr zog die Gruppe dann um ins heutige Domizil in das evangelische Gemeindezentrum in der Goethestr. 20.

Normalerweise sind die Zusammenkünfte (Meetings) „geschlossen“, d.h. ausschließlich für Betroffene. Ausnahme bildet in Lehrte der 3. Donnerstag im Monat, der als „offenes Meeting“ gestaltet wird. An anderen Tagen stehen die Angehörigen-Gruppen in Hannover zu Verfügung.

Auch in Lehrte gibt es seit August eine Angehörigen-Gruppe (Al-Anon, Tel.- Kontakt über 05132-2139), die jeweils am 1. Donnerstag im Monat parallel zu der AA-Gruppe in einem separaten Raum des Gemeindezentrums stattfindet. Am 3. Donnerstag im Monat ist das Meeting „offen“, d.h. gemeinsam mit der AA-Gruppe.

Mitglieder der Lehrter Gruppe gestalten regelmäßige Informationsveranstaltungen in den Wahrendorff´schen Anstalten. Außerdem betreuen sie ein 14-täglich stattfindendes Meeting mit abhängigen Gefangenen in der JVA Sehnde.

Anonyme Alkoholiker sind nicht so anonym, dass man sie nicht finden könnte:
Das Kontaktzentrum in Hannovers Südstadt, Große Barlinge 66 (Tel. 0511-19295 und 0511-9805514) ist täglich von 19:30 bis 21:30 Uhr besetzt.
Die Lehrter Gruppe ist jeden Donnerstag (auch an Feiertagen) vor Ort. Man kann dort ohne Voranmeldung dazu stoßen.
Die Anonymität bezieht sich lediglich darauf, dass niemand gezwungen ist, seinen Nachnamen oder die Adresse zu nennen und dass das Besprochene und die Identität der Anwesenden in der Gruppe bleibt und nicht nach außen getragen wird.

Die AA-Gruppe Lehrte würde sich freuen, wenn das Angebot der offenen Meetings von vielen angenommen wird.

Hier die Eindrücke aus Schilderungen Außenstehender zu AA-Meetings:

Seit nunmehr 30 Jahren spielt sich donnerstags kurz nach 19 Uhr in Lehrte mehr oder weniger Folgendes ab:
Einige Autos stehen in der Nähe des Gemeindezentrums. Der Duft von frisch gebrühtem Kaffee weht durchs Haus und möchte die letzten noch draußen Stehenden ins Haus bitten. Teller und Tassen klappern, und Gebäck wird bereitgestellt.
Um 19:30 Uhr geht’s los.

Und auch, wenn sich die Vorbereitungen so anhören mögen: hier trifft sich weder der Frauenkreis noch der Kirchenvorstand, der sich auf eine lange Sitzung einstellt. Jeden – wirklich jeden – Donnerstag um 19:30 Uhr treffen sich die Anonymen Alkoholiker im evangelischen Gemeindezentrum in Lehrte (Goethestraße 20). Auch wenn Schulferien oder Feiertage sind, die AAs sind immer da. Denn es könnte ja sein, dass jemand dringend ein offenes Ohr braucht und eine Gruppe von Menschen, die ihm hilft, nüchtern zu werden oder es trotz einer Krise zu bleiben.

Wer hierher kommt, um von seiner Alkoholsucht loszukommen, ist ohne Ausnahme willkommen. Es spielt keine Rolle, ob man Mann oder Frau ist, alt, jung, behindert, reich oder arm. Es ist sehr beeindruckend, wie aufrichtig und zugleich wertschätzend in dieser Gruppe miteinander umgegangen wird. In der heutigen Zeit ist das eins der größten Geschenke, das sich Menschen machen können. Bei den Anonymen Alkoholikern muss sich niemand verstellen. Alle wissen, dass das Leben durch den Alkohol zur langen Talfahrt werden kann, und man weiß auch voneinander, dass oftmals die Probleme schon vor der Alkoholsucht begonnen haben. Bei den Anonymen Alkoholikern werden keine Moralpredigten gehalten. Im Gegenteil: es sind viele Freundschaften gewachsen, die tragen, selbst wenn so manch anderer Strick reißt.

Gruppe Lehrte, Goethestr. 20, 31275 Lehrte
(Jeden Donnerstag 19:30 bis 21:30 Uhr. Kontakt über Tel. 0511-19295)
Email: hwkaa@web.de Website: www.anonyme-alkoholiker.de

Die nächsten Termine

Herrnhuter Losung:

Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel.
Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben als Lösegeld für viele.